„Bullen, Schweine“: Wen Sido und SDP in ihrem neuen Musikvideo wohl meinen?

Sabine Winkler

Indie, Kaffee & Liebe
Teilen
65
Twittern

Der Rapper mal von einer ungewohnten Seite ...

Echte Sido-Fans wissen natürlich, dass das nicht das erste Mal ist, dass sich der Berliner mit dem Duo SDP zusammengetan hat. Nach „Die Nacht von Freitag auf Montag” und „'Ne Leiche” gibt es jetzt mit „Bullen, Schweine” die dritte Kooperation.

Bei der, sagen wir mal, Tierparabel auf aktuelle politische Umstände bleiben sich die drei in Stil und Ästhetik treu. Schon wie bei den beiden Videos zuvor werden Sidos und SDPs Köpfe im Photoshop-Phillip-Style als Comicfiguren durch eine bunte Bauernhof-Welt geschickt.

Was sich eigentlich dahinter versteckt? Eigentlich mehr als offensichtlich, wer mit Bullen und Schweinen gemeint ist (Tipp: vielleicht die Polizei ;)). Und SDP mit ihrem ironisch-satirischen Unterton, inklusive linkspolitischem Statement, passt ziemlich gut zu Sidos mittlerweile schon gewohntem „neuen” Stil.

Bisher lösten die SDP-Features bei Sido-Fans ein eher geteiltes Echo aus – das wird bei „Bullen, Schweine“ wohl nicht anders sein.

Quelle: Noizz.de

Kommentare anzeigen

Auch spannend

Mehr