Kann mir einer verraten, wieso die „No Angels“ sexy mit Knie-Schonern tanzten?

Sabine Winkler

Indie, Kaffee & Liebe
Teilen
20
Twittern
Diese fünf Girls sind keine Engel und haben das Tageslicht in ihren Augen Foto: No Angels VEVO, Screenshot / youtube.com

Oh ja, wir haben alle „Daylight In Your Eyes” gefeiert ...

Es ist retrospektiv gesehen eher traurig, aber es gibt Casting-Formate aus unserer Teenager-Zeit, die haben sich eingebrannt. Bei mir ist es die erste Staffel von Popstars.

Das war vor genau 16 Jahren (in diesem Moment wird mir bewusst: Ja, ich bin alt!), und ich hab so was von mit gefiebert, bis am Ende schließlich die „No Angels” mit Vanessa, Sandy, Lucy, Nadja und Jessica gekürt wurden. Meine Favoritin war Sandy. Vielleicht, weil ich nicht so blonde Haare hatte und auch gerne metall-farbene Croptops getragen hätte.

Wie auch immer, die erste Single der No Angels war, jüngerer erinnern sich vielleicht noch, der Klassiker „Daylight In Your Eyes”. Ein Song, den jeder mitsingen konnte und auf keiner Singstar-Party fehlen durfte.

Und wenn man sich das Video mit mehr als einem Jahrzehnt Abstand nochmal anguckt, dann lernt man dieses Meisterwerk des frühen 21. Jahrhunderts erst richtig zu schätzen. So viele Special-Effects, Metallic-Farben und stimmungsvolle Windows98-Bildschirmschoner im Hintergrund.

Wieder dieser Elemente-Kack

Das man irgendwas mit den Elementen der Erde in Musikvideos macht, scheint so ein Nuller-Ding gewesen zu sein. Wir erinnern uns, auch Shakiras Regisseur von „Whenever Wherever” hatte sich diesen krassen Twist ausgedacht.

Auch die Macher des No Angels-Video, irgendeine Produktionsfirma im Auftrag von RTL2, dachten sich, diese einmalige, irgendwo zwischen kreativ und spirituell liegende Idee wäre ein Erfolgsgarant. War es ja auch, denn die Debütsingle der Castingband erreichte Platz eins in vier Ländern und erreichte Platinstatus.

Um euch Unwissende ein für alle mal aufzuklären: Nadja ist der Wind, Vanesa im Leoprint die Erde, Sandy das Wasser und Lucy das Feuer. Leider haben die Produzenten das irgendwie nicht ganz durchgedacht und vergessen, dass es da noch wen fünftes gab. Deswegen wurde Nadja einfach das fünfte neue Elemente. I produly present: Spirit.

Coole Choreo – nicht.

Das sieht verdammt sexy aus mit den Knie-Schützern vom Inline-Skaten!!! Foto: No Angels VEVO, Screenshot / youtube.com

Wie kann das sein? Die lernen bei Detlef D! Soost eine ganze Kack-Reality-Castingshow lang tanzen und am Ende ... performen die mit Inline-Knieschützern aufm Boden? Warum?! Um die teuren 90er Kostümfundus-Klamotten nicht kaputt zu machen? Nobody will ever know ... Aber das bringt mich zum nächsten Punkt.

Alle tragen bauchfrei in irgendeiner Szene

Ja, ich weiß, das war damals in und ist es anscheinend im Moment auch wieder. Trotzdem waren diese Outfits eine Katastrophe und auch nicht sonderlich figurschmeichelnd für alle fünf Bandmitglieder.

Nadja hat es später einmal in einem Interview passend zusammengefasst: „Glitzerpailletten und Faschings-Make-up-Looks wie fünf gecasteten Nutten

Auch von Sexismus bleibt das Video nicht verschont

Muss das sein, dass so komisch in den Ausschnitt rein gefilmt wird? Foto: No Angels VEVO, Screenshot / youtube.com

Denn aus mir unerklärlichen Gründen müssen sich alle fünf in der letzten Minute des Clips auf dem Boden dancend rekeln, eine wilde Katze *rawr* spielen oder so was in der Art und dabei möglichst verführerisch gucken.

Das degradiert jede der fünf enfach nur als billiges Sexpüppchen herab. Dabei hatten sie das gar nicht nötig, und Lucy ist zudem heutzutage auch noch dafür bekannt, sich als bisexuelle Frau sehr für queere Projekte einzusetzen.

So sah das übrigens beim Finale damals aus – kaum zu glauben, dass das eine RTL 2 –Sendung war. Erinnert eher an Pro7 und GNTM. Nichtdestotrotz habe ich dieses Casting-format geliebt. Es war wie der Fame-Film nur als Reality-Soap. Detlef D! Soost hat denen tanzen beigebracht und alle hatten noch richtiges Vocal-Coaching.

Ein Mädchentraum für mein elfjähriges Ich. Und damals ist mir gar nicht aufegfallen, wie sehr außer Atem die Girls waren.

Quelle: Noizz.des

Kommentare anzeigen

Auch spannend

Mehr