Na, was denn nun: „Joker Bra“, Bratan oder Capital Bra? 

Eins vorweg: Die neue Musik vom „Berlin lebt“-Rapper schlägt ein wie eine Bombe auf Youtube, landete über Nacht auf #1. Der neue Song „Gucci Pulli L“ feiert die Lieblings-Luxus-Marke von Bratan. Obwohl er nur Feature neben Kollege Milonair ist, dreht sich alles nur um Capital Bra. Aber, warte: In der Caption steht, der Song stammt von Joker Bra.

Dürfen wir vorstellen: Das neue Alter-Ego von Capi!

Ob Joker Bra auch nur Caprisonne „Safari“ trinkt, „immer diese Melodien“ hört und nur „packen, packen, packen“ muss, wissen wir nicht. Beim Vorgänger-Song „Lecker, lecker“ war das Alter Ego, der Joker, noch optisch deutlich von seinem Herren Capital Bra getrennt. Joker Bra trug Klein-Mädchen-Zöpfe, ließ sich die Goldkette auf die nackte Brust baumeln, tanzte seine eigenen crazy moves und starrte mit Psycho-Blick a lá Horror-Monster „Split“ in die Kamera. Die Fans waren sich schnell einig: Capi ist Capi, Joker ist Joker, Capi ist nicht Joker, Joker ist nicht Capi. Soweit alles klar?

>> Capital Bras Hoodie mit Maison030 in nur 24 Stunden ausverkauft

Jetzt scheint Capi aber doch ein anderes Spiel mit uns zu treiben. Denn für den neuen Song „Gucci Pulli L“ lässt Capital Bra seine Joker-Masquerade zwar fallen, tritt aber weiter als Joker auf. Hä? Sieht nach inszenierter gespaltener Persönlichkeit aus. Anders als Rap-Kollege Marteria mit seinem zweiten Künstler-Namen Marsimoto, der nur getrennt und mit verzerrter Stimme und grüner Maske auftritt. Eher ein bisschen wie Sido, der Mann mit Maske, der mittlerweile auch ohne Maske singt.

>> Diese 17 Tracks von Capital Bra sind gerade in den deutschen Charts

>> Die 10 wichtigsten Deutschrap-Momente 2018

Wir sind gespannt, wie Capi das Rätsel auflöst oder wie stark er den Mythos um seine zweite Künstler-Persönlichkeit nähren kann. Auf neue Musik vom Bratan freuen wir uns jedenfalls!

>> Alle Capital-Bra-News auf NOIZZ.de

Quelle: Noizz.de