Childish Gambino holt als erster Rapper Grammy für beste Aufnahme

Teilen
10
Twittern
Donald Glover alias Childish Gambino tritt beim iHeartRadio Musik-Festival 2018 auf Foto: dpa / John Salangsang

Nicht der einzige Preis, den der „This Is America“-Interpret abstaubte.

In Los Angeles sind in der Nacht zum Montag zum 61. Mal die Grammys verliehen worden. Die goldenen Grammophon-Skulpturen gelten als begehrteste Musikpreise der Welt. Über die Gewinner in den insgesamt 84 Kategorien haben rund 13.000 Experten aus der Musikbranche entschieden.

>> Warum Kendrick Lamar, Drake und Childish Gambino die Grammys boykottieren

Als erster Rapper hat Childish Gambino bei der Grammy-Verleihung den Hauptpreis für die beste Aufnahme des Jahres gewonnen. Sein Song „This Is America“ setzte sich bei der Gala am Sonntag in Los Angeles unter anderem gegen Drake mit „God's Plan“ sowie Kendrick Lamar und SZA mit „All The Stars“ durch. „This Is America“ gewann auch den Preis für das beste Lied des Jahres.

Eine Auswahl der Grammy-Preisträger:

  • Album des Jahres: Kacey Musgraves „Golden Hour“
  • Aufnahme des Jahres: Childish Gambino „This Is America“
  • Song des Jahres: Childish Gambino „This Is America“
  • Bester Newcomer: Dua Lipa
  • Beste Pop-Solo-Performance: Lady Gaga „Joanne“
  • Beste Pop-Duo-Performance: Lady Gaga und Bradley Cooper „Shallow“
  • Bestes Popgesangs-Album: Ariana Grande „Sweetener“
  • Bestes traditionelles Popgesangs-Album: Willie Nelson „My Way“
  • Bestes Dance-/Electronic-Album: Justice „Woman Worldwide“
  • Bestes Rock-Album: Greta Van Fleet „From the Fires“
  • Bestes Rap-Album: Cardi B „Invasion of Privacy“
  • Bester Rap-Song: Drake „God’s Plan“
  • Bester R&B-Song;: Ella Mai „Boo'd Up“

>> Ariana Grande: Vom Disney-Star zur fast perfekten Pop-Prinzessin

[dpa]

Quelle: Noizz.de