Dieses Video beweist: Britney Spears kann doch singen!

Teilen
Twittern
Britney Spears überrascht mit dem Neunzigerjahre-Hit "Something to Talk About" Foto: Joeymonroe / Instagram

Mit diesem Auftritt lässt sie ihre Kritiker verstummen.

Playback-Show oder Live-Musik? Seit Jahren muss Britney Spears gegen fiese Gerüchte ankämpfen. Böse Zungen behaupten, sie würde auf Konzerten nur ihre Lippen bewegen.

Doch damit ist jetzt Schluss. Bei einem Auftritt ihrer „Piece of Me“-Show in Las Vegas überraschte sie die Fans mit ungewohnten Klängen. Sie coverte den Neunzigerjahre-Hit „Something to Talk About“ von Bonnie Raitt.

Wie das klang? Rockig – und garantiert live. Schau selbst:

Tatsächlich seien ihre Auftritte eine Mischung aus Playback und echtem Gesang, gab die Sängerin kürzlich in einem Interview zu. Das liege daran, dass sie nicht 90 Minuten am Stück tanzen und gleichzeitig singen könne.

Die Kritik ihrer Hater störe sie dennoch – weil sie sich „den Arsch aufreiße.“

„Mit den Medien ist es wirklich verrückt. In der einen Minute zerreißen sie sich die Mäuler und sind wirklich schrecklich zu dir. In der nächsten heben sie dich an die Spitze der Welt", sagte Britney, bevor sie den Song anstimmte.

Quelle: Noizz.de

Kommentare anzeigen