Diese 5 Prinzen kannst du immer noch heiraten

Marie-Julie May

Sport, Lifestyle & Musik
Teilen
241
Twittern
Unter der Haube: Prinz Harry (r.) und Meghan Markle fahren in einem Jaguar der Sonne entgegen Foto: kensingtonroyal / Instagram

Der Traum, einmal Prinzessin zu werden, ist noch nicht ausgeträumt.

Die Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle war die Traumhochzeit des Jahres. Doch das bedeutet auch, dass es einen Prinzen weniger auf dem Markt gibt. Aber keine Sorge, es gibt noch Hoffnung: Denn es gibt tatsächlich noch männliche Royals, die zu haben sind. Hier findet ihr eine Liste mit den nächsten möglichen Anwärtern auf euer Herz:

1. Kronprinz Hussein bin Abdullah aus Jordanien

Der 23-Jährige ist nicht nur ein Royal, sondern offensichtlich auch ein Instagram-Star. Auf seiner Seite hat er über 1,3 Millionen Follower. Neben seinen royalen Verpflichtungen zählen Dutzende Hobbys zu seinen Freizeitbeschäftigungen. Der Sohn von Königin Rania und König Abdullah hat nämlich eine Leidenschaft für Waffen und Sport. Und er kennt sogar unsere Bundeskanzlerin Angela Merkel, mit der er sich ablichten ließ. Langeweile wird es mit diesem Prinzen bestimmt nicht geben.

2. Scheich Hamdan bin Mohammed bin Rashid Al Maktoum aus Dubai

Er kann unseren Traum von 1001 Nacht wahr werden lassen: Scheich Hamdan bin Mohammed bin Rashid Al Maktoum kuschelt mit Löwenbabys und lässt sich in schwindelerregender Höhe auf einem Wolkenkratzer ablichten. Auf seinem Account gibt er über 6 Millionen Usern einen tiefen Einblick in sein Leben als Milliardär. Täglich lädt er Fotos und Videos von seinem abenteuerreichen Leben hoch. Damit ist der Erbprinz von Dubai definitiv auch der König auf Instagram und vielleicht auch unseres Herzens.

3. Prinz Konstantinos-Alexios von Griechenland

Seine blonden Haare und sein Surfer-Look machen diesen Prinzen eindeutig zum Mädchen-Schwarm. Sein Vater ist Kronprinz Paul von Griechenland. Seine Mutter ist Marie-Chantal Miller, Tochter des amerikanischen "Duty-Free"-Gründers und Milliardärs Robert Warren Miller. Da die Monarchie in Griechenland 1974 abgeschafft wurde, lebt die königliche Familie im Exil in London - also ganz nah bei den Windsors. Der 19-Jährige ist übrigens auch der Patensohn von Prinz William!

4. Prinz Mateen von Brunei

Seine Königliche Hoheit Prinz Abdul Mateen ist einer von fünf Söhnen und sieben Töchtern von Sultan Hassanal Bolkiah, dem Führer von Brunei. Seinen ziemlich üppigen Lebensstil verdankt er seinem Vater, der ein geschätztes Vermögen von 20 Milliarden Dollar hat. Der 26-Jährige spielt viel Polo, fliegt mit Privatjets durch die Welt und scheint viel Zeit an atemberaubenden Stränden und mit kuscheligen Tieren zu verbringen. Doch er ist alles andere als abgehoben. In einem Interview mit GQ nannten sie ihn "einen geerdeten Mann, der nicht gerne den Reichtum seiner Familie zur Schau stellt." Das Magazin bezeichnete ihn deshalb zurecht als "einen der begehrtesten Blaublut-Junggesellen Asiens." Wer war noch mal Harry?

5. Prinz Nikolai zu Dänemark

Dieser Prinz mag zwar erst süße 18 Jahre alt sein, doch das heißt nicht, dass er nicht bereits jetzt die Mädchenherzen höherschlagen lässt. Der Enkel von Königin Margrethe II. ist wohl einer der begehrtesten Junggesellen Europas. Er spricht deutsch und drückt noch die Schulbank. Nebenbei arbeitet der Prinz sogar als Model. Eine spanische Zeitung nannte ihn einst den "Hipster-Prinzen Europas".

Quelle: Noizz.de

Kommentare anzeigen