Wiz Khalifa kifft an Escobars Grab – mega Provokation!

Miron Tenenberg

1000 Berlin XX
Teilen
37
Twittern
Wiz Khalifa am Grab von Pablo Escobar Foto: Screenshot / Instagram: wizkhalifa

Eine Kampfansage für die Kolumbianer!

Der Rapper und selbsternannte Schöpfer der Marihuana-Sorte Khalifa Kush hat das Grab des Drogenbosses Pablo Escobar besucht.

Seine Insta-Fotos vom Grab sorgen beim Bürgermeister der Stadt Medellín für Aufregung. Federico Gutiérrez beschimpft Wiz als „Schurken“ und hat kein Verständnis für die Blumen des Musikers. „Das zeigt ja nur, dass dieser Typ nie unter der Gewalt der Drogenhändler gelitten hat.“

Der Rapper, der gerne mit seinem Cannabiskonsum herumprollt, fotografierte sich auch an Escobars Grabstätte mit Joint. Eine Tüte ist neben Wiz Khalifas Blumenstrauß auf Escobars Grab zu sehen.

Die Reaktion lassen nicht lange auf sich warten. Auf Twitter werfen viele User dem Musiker vor, dass er lieber den Opfern des Drogenbosses hätte Blumen schenken sollen und nicht dem Mörder selbst. Auf Escobars Konto gehen über 4000 Tote.

Escobars stone - Khalifas flowers Foto: NOIZZ-Redaktion / Noizz.de

Wiz Khalifa macht in Medellín gerade einen Tourstopp. Der Bürgermeister Guitérrez fordert eine Entschuldigung. Bis dahin bräuchte der Musiker sich dort nicht mehr blicken lassen. Das Foto vom Grab ist auf Twitter jedenfalls nicht mehr zu finden.

Quelle: Noizz.de

Kommentare anzeigen