Indische Poetry-Slammerin zeigt Mut

Teilen
11
Twittern
Aranya Johar kommt aus Mumbai und nimmt kein Blatt vor den Mund
Aranya Johar kommt aus Mumbai und nimmt kein Blatt vor den Mund Foto: UnErase Poetry / YouTube

Die Inderin Aranya Johar rechnet mit Sexismus ab.

In einem Poetry-Slam findet sie klare Worte für das, wie in ihrem Land mit Frauen umgegangen wird: „Jungs wollen nichts von blutenden Vaginas wissen, Vaginas sind zum ficken da (...).“ Am Ende des Videos bedankt sich Aranya bei allen Männern, die helfen über die Missstände aufzuklären.

Dieses Mädchen ist einfach nur bewundernswert.

Mutig und stark.

Immer wieder kommt es in Indien zu brutalen sexuellen Übergriffen auf Frauen. Seit Jahren gilt das Land als frauenfeindlich. Im Jahr 2012 beispielsweise wurde eine Frau in einem Bus von sechs Männern vergewaltigt. Nach der grauenhaften Tat wurden sie und ihr Freund aus dem Wagen geschmissen. Die Frau erlag ihren inneren Verletzungen. Damals gingen Tausende auf die Straßen, protestierten für mehr Schutz von Frauen und einer härteren Bestrafung von Vergwaltigern. Doch bis heute hat sich die Stellung der Frau in dem Land nicht gebessert.

Quelle: Noizz.de

Kommentare anzeigen