Nudeln, Nudeln, Nudeln Foto: LDO / Noizz.de

Wir haben herausgefunden, dass keine Asia-Nudel-Box so ist wie die andere

Larissa Königs

Design, Trends, Social

Lukas Dombrowski

Sport, Sprachen, Speisen
Teilen
Twittern

Es gibt sie in jedem Asia-Imbiss in ganz Deutschland: die simple Box Nummer 1 mit gebratenen Nudeln und Gemüse. Aber schmeckt sie auch wirklich überall gleich?

Wir wollten es wissen und haben sie getestet – in verschiedenen Asia-China-Snack-Bistros in ganz Berlin.

Die Kriterien waren hart und meist objektiv. Mit einer Kombination aus Preis und Gewicht haben wir einen Preis-Leistungs-Koeffizienten berechnet. Und Leute: Ihr glaubt gar nicht, wie strange es sich anfühlt, im leeren Laden eine Küchenwaage herauszuholen ...

Übrigens solltet ihr den Test auf keinen Fall nachmachen: NOIZZ-Redakteurin Larissa krümmte sich am nächsten Tag vor Magenschmerzen und konnte nicht in die Redaktion kommen.

Die Fleischige

Der erste Laden, den wir angesteuert haben, befindet sich mitten in Berlin-Kreuzberg, ganz in der Nähe des U-Bahnhofs Hallesches Tor. „Asia-Man“ ist mittags gerammelt voll; dabei ist die Location gerade mal 2,50 Meter breit und hat noch nicht mal einen Tresen. Die Standard-Box gibt's à la carte nur mit Fleisch.

Der Eingang vom „Asia-Man“ Foto: LDO / Noizz.de

Preis: 2,50 Euro

Gewicht: 302 Gramm (8,3 Cent pro 10 Gramm)

Temperatur: Lauwarm

Fettigkeit: Okay. Saftige, nicht triefende Nudeln

Optik: Ansprechend. Gesunde Farbe, feine Nudeln

Gemüseanteil: Schwach. Zwei Sojasprossen, zwei Karotten

Geschmack: Ausgeprägte Currynote

Am nächsten Tag aufgewärmt in der Mikrowelle: Unverändert

Ziemlich gelb, diese Nudeln Foto: LDO / Noizz.de

Unser Urteil: Wirkt etwas selbstgemachter als die nachfolgenden Asia-Nudel-Boxen. Guter Mittagssnack.

Die Farblose

Der nächste Laden, den wir uns vorknöpfen, liegt in der letzten Ecke des Bahnhofs Friedrichstraße in Berlin-Mitte und gehört zu einer deutschlandweiten Kette. Im Bahnhof ist die Konkurrenz groß: Die Asia-Nudeln müssen sich gegen Fischbrötchen, Butterbrezeln und Cheeseburger durchsetzen.

Der schnelle Asia-Snack im Bahnhof Foto: LDO / Noizz.de

Preis: 2,50 Euro

Gewicht: 426 Gramm (5,9 Cent für 10 Gramm)

Temperatur: Warm bis heiß

Fettigkeit: Sehr glänzend, Labello-Feeling

Optik: Viel zu helle Nudeln. Sehen aus wie Würmer

Gemüseanteil: Viele Sprossen, Lauch, Zwiebeln, Karotten, alles sehr knackig

Geschmack: Wenig Eigengeschmack

Am nächsten Tag aufgewärmt in der Mikrowelle: Unverändert

Sprossen und Nudeln sind kaum zu unterscheiden Foto: LDO / Noizz.de

User Urteil: Zu industriell. Enttäuschend für eine Kette in dieser prominenten Lage.

Die Rauchige

Vor dem Asia-Imbiss beim U-Bahnhof Neukölln steht eine Menschenschlange in der Kälte. Die Nudeln liegen außergewöhnlich lange in der Pfanne, das Personal ist gemischt türkisch-fernöstlich.

Wenig appetitliche Werbebilder an jenem Neuköllner Asia-Imbiss Foto: LDO / Noizz.de

Preis: 2,50 Euro

Gewicht: 434 Gramm (5,8 Cent für 10 Gramm)

Temperatur: Heiß!

Fettigkeit: Lippenpflegestift

Optik: Viele kleine schwarze Punkte, ansonsten ansprechend

Gemüseanteil: Durchschnittlich. Lauch, Möhren und Sprossen nicht knackig, dafür aber Chinakohl dabei

Geschmack: Deutliche Verbrennungsaromen, fad, teilweise ranzig

Am nächsten Tag aufgewärmt in der Mikrowelle: Unveränderter Geschmack, wird aber matschig

In Teilen angebrannt Foto: LDO / Noizz.de

Unser Urteil: Zum Abgewöhnen! Umso schlimmer, dass man hier am meisten für sein Geld bekommt.

Die Saftige

Der nächste Kandidat liegt im Oststadtteil Lichtenberg. Die Waschbetonstufen zum Geschäft sind locker. Drinnen ist es leer, an der Wand stehen gleich drei Spielautomaten. Die Nudeln werden frisch in der Pfanne zubereitet; die vietnameische Bedienung versteht kaum Deutsch. Auf der Wachstischdecke steht „Istanbul“.

Asia-Küche im Osten der Stadt Foto: LDO / Noizz.de

Preis: 2,90 Euro

Gewicht: 420 Gramm (6,9 Cent für 10 Gramm)

Temperatur: Heiß

Fettigkeit: Stark. Fett sammelt sich am Boden der Box

Optik: Dunkler als die anderen, appetitlich

Gemüseanteil: Mittelmäßig viel, aber ausgefallen. Sogar Zucchini, ein Pilz, Broccoli und Parika drinnen

Geschmack: Lecker, weil mit Sojasoße abgeschmeckt. Einiges an Ei

Am nächsten Tag aufgewärmt in der Mikrowelle: Gleicher Geschmack; wird auch matschig

Fett als Geschmacksträger funktioniert Foto: LDO / Noizz.de

Unser Urteil: Der Beste! Würziger, spannenderes Gemüse! Hier gibt man sich Mühe.

Die Solide

Ein Verkaufsstand an einem U-Bahnhof im reichen Südwesten Berlins: In der winzigen Auslage liegen neben Krabbenchips auch Zigaretten zum Verkauf. Die zwei Biergartengarnituren vor dem Laden sind besetzt.

Aufpassen auf die Zigaretten in der Auslage Foto: LDO / Noizz.de

Preis: 2,50 Euro

Gewicht: 394 Gramm (6,3 Cent für 10 Gramm)

Temperatur: Lauwarm, innen heißer

Fettigkeit: Fett spürbar, aber okay. Kein Fetteigengeschmack

Optik: Wie aus dem Katalog

Gemüseanteil: Viele Sprossen, ein paar Möhren und Lauch

Geschmack: Solide, fehlerfrei. Plus: Ei-Stückchen

Am nächsten Tag aufgewärmt in der Mikrowelle: Matschig

Hier ist das Fett richtig frisch Foto: LDO / Noizz.de

Unser Urteil: So stellt man sich Asia-Nudeln vor. Besonders das Fett überzeugt!

Die Skandalöse

Dieser Laden in Berlin-Charlottenburg sieht mehr aus wie ein Restaurant und fügt sich perfekt ein in den edlen Stadtteil. Weit und breit ist kein Kunde zu sehen, rote Lampions hängen von der Decke. In den dunklen Ecken stehen leblose Pflanzen.

Von außen mehr als ein Imbiss Foto: LDO / Noizz.de

Preis: 3,80 Euro

Gewicht: 360 Gramm (10,1 Cent für 10 Gramm)

Temperatur: Lauwarm, nicht heiß

Fettigkeit: Wenig

Optik: In der Alu-Schale und bei der Beleuchtung nicht schlecht

Gemüseanteil: Viele Sprossen, wenig Lauch, nur Möhrenfitzel

Geschmack: Schmeckt nach nichts, am ehesten salzig

Am nächsten Tag aufgewärmt in der Mikrowelle: Unverändert

Schöne Alu-Schale, wenig Geschmack Foto: LDO / Noizz.de

Unser Urteil: Für den Preis viel zu schwach. Dann lieber an die Bude gehen.

Was bleibt nach dem Test:

Jahrelang haben wir Asia-Nudel-Boxen gegessen und nie einen großen Unterschied gemerkt. Für Bezeichnung und Preis stimmt das auch. Für alles andere nicht. Entscheidend ist, was die Läden daraus machen.

Das größte Aha-Erlebnis: Lage und Optik des Ladens sagen nichts über den Geschmack aus. In unserem Test schneidet die schönste Lage mit der teuersten Box am schlechtesten ab - und der ranzige Laden im Osten am besten. Don´t judge a noodle by its Asia-Imbiss!

Unser Tipp: Einfach mal ausprobieren! Im schlechtesten Fall verderbt ihr euch den Magen und habt am nächsten Tag frei.

Themen

Tipps Ernährung Berlin
Kommentare anzeigen

Auch spannend

Mehr