Hunde können sich in Menschen hineinversetzen

Teilen
66
Twittern
Hunde können die menschliche Perspektive einnehmen Foto: Frank Rumpenhorst / dpa picture alliance

Das hat ein Experiment in Wien ergeben.

Hunde sind schlauer, als bisher angenommen. Wie, noch schlauer? Ja! Sie können einer Studie zufolge oftmals die Perspektive von Menschen einnehmen und zu ihrem Vorteil nutzen, wie Forscher der Veterinärmedizinischen Universität Wien nachgewiesen haben.

Das Experiment sah so aus:

Die Hunde beobachteten drei Personen hinter einer Holzabdeckung. Sie konnten sehen, dass die linke und die rechte Person zu Boden blickten. Und die dritte Person in der Mitte offenbar Futter in eine Schale schüttet.

Die Hunde beobachteten, wo die Personen hinschauen Foto: Vetmeduni Vienna Ludwig Huber / dpa picture alliance

Anschließend wurde der Sichtschutz entfernt, die Hunde blickten auf vier verschlossene Dosen. Die beiden Personen links und rechts zeigten jeweils auf eine Dose. Doch nur eine konnte wissen, in welcher Dose das Futter wirklich ist, denn sie hatte zuvor in die Richtung des Futtergebers geschaut.

Nur eine der beiden Frauen konnte wissen, wo sich das Futter befindet Foto: Vetmeduni Vienna Ludwig Huber / dpa picture alliance

Die meisten Hunde erkannten dies und entschieden sich in 70 Prozent der Fälle für den richtigen Behälter. Sie hatten sich also in die Perspektive der Person rechts hineinversetzt und folgten gezielt nur ihrem Hinweis.

„Diese Fähigkeit der Perspektivenübernahme ist ein wichtiger Baustein sozialer Intelligenz und hilft den Vierbeinern, sich in unserer menschlichen Umwelt zu behaupten“, schreibt die Hochschule.

Studienleiter Ludwig Huber sagt: „Indem sie die Position eines Menschen einnehmen und von dort aus seiner Blickrichtung folgen, finden sie heraus, was der Mensch sieht und daher weiß, folglich wem man trauen kann oder nicht.“

Quelle: Noizz.de

Kommentare anzeigen

Auch spannend

Mehr