Trailer: Die neue Netflix-Serie „Dogs of Berlin“ zeigt die Hauptstadt-Unterwelt

Genna-Luisa Thiele

Popkultur, Psycho
Teilen
Twittern

Der Starttermin der zweiten deutschen Netflix-Serie steht fest.

Die Crime-Thriller-Serie „Dogs of Berlin“ erscheint 7. Dezember 2018 auf Netflix. Fahri Yardım („Jerks“) und Felix Kramer („Zwischen Welten“) spielen darin die Ermittler Erol Birkan und Kurt Grimmer. Auch die anderen Rollen sind gut besetzt: Anna Maria Mühe, Hannah Herzsprung, Jasna Fritzi Bauer gehören zum Cast.

Die rauen Typen müssen den Mord an einem Fußball-Nationalspieler aufklären.

Stress in der Unterwelt

Die Hauptstadt ist in der Serie ein Pulverfass: illegale Wettgeschäfte, kriminelle Netzwerke, deutsch-arabische Clans.

Es geht um Herkunft, Identität, Zugehörigkeit, Loyalität. Die Charaktere fragen sich: Kann ich aus dem Umfeld entkommen, in das ich hineingeboren wurde? Wie vorbestimmt oder selbstbestimmt ist unser Leben wirklich?

[Mehr dazu: Das Startdatum für die 2. Staffel von „4 Blocks“ steht fest!]

Sind wir Hund oder Herrchen?

„Dogs of Berlin“ soll dabei verschiedene Schicksale in unterschiedlichen Milieus zeigen. Berlin ist dabei der Schauplatz für den Zusammenprall von Kulturen und Lebensentwürfen.

Regie führt Christian Alvart, der schon mehrere Tatorte – auch die mit Til Schweiger – gedreht hat. Für Netflix ist es nach „Dark“ die zweite deutsche Eigenproduktion.

Und: Es soll Cameos von deutschen Hip-Hop-Stars geben! Wir hoffen ja auf Capital Bra, Bushido und Kollegah…

Quelle: Noizz.de