Das „Kevinometer“ sagt dir, wie viel Kevin in dir steckt

Larissa Königs

Design, Trends, Social
102 Geteilt
Teilen
Twittern
Die App Kevinometer zeigt, wie groß der „Kevinfaktor” deines Namens ist Foto: Screenshot App Kevinometer

Wir haben die App für dich getestet ...

Für den Test der witzigen „Kevinometer”-App muss ich mir diese natürlich erst im App-Store herunterladen. Für 99 Cent. Ich bin geschockt, denn ich erinnere mich nicht daran, wann ich das letzte Mal wirklich Geld für eine App ausgegeben habe. Nur wenige Minuten später bereue ich es sehr, dass ich überhaupt nur einen Cent für diesen Schwachsinn gezahlt habe.

Der „Kevinometer” hört sich nämlich leider viel lustiger an, als er ist. Beworben wird die App übrigens damit: Sie soll sagen, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass dein Name in ein paar Jahren genauso „beliebt” ist wie der Name Kevin. Denn – ha ha – alle Kevins sind ja dumm und asozial.

Trotzdem dachte ich, vielleicht wäre es ja lustig, die App mit den Namen von allen Kollegen um mich herum auszuprobieren. Bei der 17-prozentigen Kevin-Wahrscheinlichkeit vom Chef wurde noch gelacht, doch als auch Lukas, Alina, Larissa und sogar Abdullah alle einen Kevin-Quotienten von 15 bis 20 Prozent hatten, zweifelte ich langsam an der App.

Das Kevinometer findet, dass quasi jeder eine Kevinwahrscheinlichkeit von 10 bis 20 Prozent hat Foto: Screenshot Kevinometer

Danach probierte ich alle Trend-Namen aus. Mia, Emil, Noah, Emily – also genau die Namen, die momentan genauso boomen wie vor 20 Jahren der Name Kevin. Dementsprechend dachte ich, dass diese Namen eine relativ hohe Kevin-Wahrscheinlichkeit haben müssten. Doch Fehlanzeige: Sie bummelten wieder irgendwo unter 20 Prozent rum.

Der Name „Emily” müsste eigentlich eine hohe Kevin-Wahrscheinlichkeit haben – doch Fehlanzeige! Foto: Screenshot Kevinometer

So langsam dachte ich, dass die App vielleicht kaputt wäre – schließlich war alles immer im grünen Bereich. Der letzte verzweifelte Versuch: Kevin und Chantalle. Und Überraschung: Beide Namen erreichen hundert Prozent.

Überraschung: Der Name „Kevin” hat eine 100-prozentige Kevin-Wahrscheinlichkeit. Foto: Screenshot Kevinometer

Alles in allem macht die App circa zwei Sekunden Spaß und danach ärgert man sich nur noch. Die unnötigste App der Welt findet ihr hier für Android und hier für Apple – wenn ihr denn bereit seid, 99 Cent dafür zu opfern.

Quelle: Noizz.de

Kommentare anzeigen

Auch spannend